titel

Förderverein der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

des Kindes– und Jugendalters der SHK gGmbH  

Willkommen auf der Homepage des Fördervereins der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der SHK Nordhausen gGmbH.

Wir möchten Sie hier über die Aktivitäten unseres gemeinnützigen Vereins informieren.

Wir freuen uns über ihre tatkräftige Hilfe, uns bei unserem Anliegen, psychisch kranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien zu unterstützen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neuigkeiten vom  16.10.2018

 

 

 

„ Ich wollte einmal hoch hinaufsteigen, um tief in mich hineinsehen zu können.“

 

    Reinhold Messner

              

Unsere Patienten verbringen eine lange Zeit in stationärer oder teilstationärer Behandlung. Viele unterschiedliche Krankheitsbilder kann man jeden Tag  kennenlernen bzw. beobachten. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Patienten einen geregelten Tagesablauf und eine ausgefüllte Freizeit erleben. In allen Therapieangeboten wird individuell auf jeden einzelnen Patienten eingegangen und ein entsprechender Therapieplan erstellt. Mit der Installation einer Kletterwand möchten wir gern das Therapieangebot der Klinik erweitern. Das Therapeutische Klettern ist eine relativ neue Therapieform.  Dabei geht es weniger um den sportlichen Effekt des Trainings, sondern um verschiedene therapeutische und rehabilitative Ansätze: Im Bereich der Motorik gehören dazu die Behandlung von Koordinationsstörungen, die Förderung der Fein- und Grobmotorik, Kraft, Ausdauer, sowie Reaktion und Belastbarkeit. In der Wahrnehmung werden das Gleichgewicht, die Tiefen- und Oberflächensensibilität, die räumliche Wahrnehmung sowie das Körperschema gefördert. Durch die Förderung von Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl, Vertrauen, Verantwortungsbewusstsein und Selbsteinschätzung wird der sozioemotionale Bereich angesprochen und gestärkt. Geistige Fähigkeiten (Kognition) werden durch das Definieren eines Ziels, Handlungsplanung, Gedächtnis, Konzentration und das Erstellen von Problemlösungsstrategien verbessert. 

Kurz, es ist Ganzkörpertraining, wobei Motorik, Koordination, Kreativität und Selbstvertrauen gestärkt werden.

Mit diesem Therapieangebot könnten wir vielen unserer Patienten in ihrer Therapie wichtige Hilfestellungen geben. Auf der Basis des erfahrenen Selbstvertrauens über den Klettererfolg können die Kinder und Jugendlichen dieses auf zu bewältigende Situationen im Alltag projizieren.

 

Darum bitten wir Sie, uns bei diesem Projekt zu unterstützen.  

 

Kletterwand

hier geht es zur Projekterläuterung

 

 

 

Knoten in der ganzen Stadt

Lydia Markert

 

Manchmal reicht es, wenn ein Stein ins Rollen gerät.  Dann bewegt sich der nächste und langsam kommt der Berg ins Rollen. Bei der Suche nach Spendern für unser Kletterwandprojekt für die Kinder- und Jugendpsychiatrie im Südharz Klinikum sind wir als Verein Schattenkinder Südharz e.V. unermüdlich – selbst in der Sommerpause. Und diese Ausdauer wurde, wieder belohnt – wir freuen uns eine weitere große Spende erhalten zu haben!

 

Damit auch andere wissen, wie wertvoll Hilfe ist, haben wir, unseren Spendern ein „Stück Kletterwand“ mitgebracht:  Zum Klettern gehört eine gute Absicherung und zur Kooperation eine enge Verknüpfung, was liegt also näher als unseren Spendern einen Kletterknoten zu überreichen. Dieser Knoten geht an die LK Sportmarketing UG.

Über diese Spende freuen wir uns insbesondere, weil sie aus einer Zusammenarbeit erwächst, die wir schon seit Jahren pflegen. Herr Andreas Meyer als Inhaber der LK Sportmarketing UG wirkt als Bindeglied zum Kreissportbund, welcher unseren Verein schon öfter bei Aktionen für die Kinder- und Jugendpsychiatrie unterstützt hat. Enge Verbindungen entstanden durch die Bereitstellung von Aktivitäten und fleißigen Helfern. Dieses Mal bedanken wir uns für die großzügige Spende von 1000,00 Euro für die Kletterwand. Wir sind sehr stolz und froh über diese großherzige Geste. Auch Herr Meyer war sichtlich gerührt, als wir ihm am 01.09.2018 im Rahmen des Handball Supercups der Damen seinen Knoten überreichten.

 

Der zweite Knoten hat damit in Nordhausen schon seinen Platz gefunden und macht dabei sowohl auf unsere Arbeit, als auch auf die Großzügigkeit der Spender aufmerksam. Wir hoffen, dass wir im Laufe des Jahres noch mehr Knoten verteilen können und bedanken uns nochmals herzlichst.

 

Bilder: G.Kellmann

Erfolgreiches Benefizkonzert mit Karibu am 31.08.2018

hier geht es zum Bericht

 

 

hier zur aktuellen Mitgliederinformation

                                                            

 

           

Vorreiter bei  guter Tat

Wenn ein kleiner regionaler Verein nach Spendern sucht, ist es manchmal nicht ganz einfach auf sich aufmerksam zu machen.  Umso schöner ist es, wenn das Anliegen und die Arbeit dann aber doch seine Würdigung findet: Wir als Schattenkinder Südharz e.V. haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes und Jugendalters (PSK) am Südharzklinikum zu unterstützen, aber auch in der Öffentlichkeit über psychische Störungen und Behandlungsmöglichkeiten im Kindes- und Jugendalters aufzuklären. Dafür sind wir seit unserer Gründung 2011 immer wieder auch auf Hilfen und Spenden angewiesen. Dass wir damit sehr erfolgreich sind, konnten wir durch unser Spielplatzprojekt  2014 beweisen. Durch Spendengelder und viele fleißige Helfer hatten wir in weniger als 3 Jahren für die PSK etwas Nachhaltiges geschaffen. Wobei der Spielplatz in den folgenden Jahren noch durch zwei Massivholzsitzgruppen ergänzt werden konnte.2017 begannen wir für unser neues Projekt zu werben und uns um neue Spender zu bemühen. Wir versuchen mit unserem Kletterwandprojekt in der Turnhalle des Südharzklinikums nicht nur Freizeitmöglichkeiten für die Kinder und Jugendlichen in der PSK zu schaffen, sondern auch das therapeutische Angebot zu erweitern.  Dass ein solches Projekt nicht von jetzt auf gleich zu realisieren ist, wissen wir nur zu gut. Eine große Unterstützung ist es dann, wenn sich unsere Arbeit vor Ort bei den regionalen Unternehmen auszahlt und uns nicht nur finanzielle, sondern auch emotionale Würdigung entgegen kommt. Die EVN (Energieversorgung Nordhausen GmbH) konnte für unsere Idee begeistert werden und hat sich als erster Spender, damit einen besonderen Platz verdient. Der Austausch vor Ort über unser Anliegen, unsere freiwillige und ehrenamtliche Arbeit beeindruckte sichtlich. Und die Verbindung zwischen EVN, Schattenkindern und Kletterwand haben wir buchstäblich mit einem Knoten besiegelt, der, wie uns versichert wurde, seinen Platz gut sichtbar im Kundenzentrum erhalten wird.

Wir bedanken uns, denn hier sind wir unserem Ziel wieder ein Stückchen näher gekommen.

 

 

 

 

Kathrin Göring-Eckardt zu Besuch in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

 

Nach dem festlichen Empfang im Park Hohenrode besuchten Frau Kathrin Göring-Eckardt und Frau Gisela Hartmann am 18.08.2016 die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters. Durch das 2012 errichtete Verbindungstor zwischen Park und Klinikum war das Ziel schnell erreicht. Dank der Abteilung  Technik des Südharz Klinikums wird es so auch den Patienten ermöglicht, in der wunderschön angelegten Parkanlage Kraft für die Genesung zu tanken und sich an der Natur zu erfreuen oder eben an frischer Luft auszupowern.Im Gespräch mit dem Vorstand und Mitgliedern des Vereins „Schattenkinder Südharz e.V.“ verschafften sich die Besucherinnen einen Eindruck über die geleistete Arbeit des Vereins. Erster Anlaufpunkt war der von Spendengeldern errichtete Spielplatz mit rustikalen Sitzmöglichkeiten für die Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Gern wird diese neue Spielmöglichkeit in Anspruch genommen. Die hier neu errichtete Matschstrecke erfreut sich großer Beliebtheit.

Weiter ging es dann zur Klinik selbst, in den Innenhof. Im regen Austausch erfuhren die Besucherinnen vieles über die therapeutischen Ansätze der dort errichteten Tast- und Sinnesstrecke. Sie informierten sich über den stationären Ablauf und die Therapiemöglichkeiten im klinischen Behandlungsverlauf. Weitere Unterstützungen seitens des Vereins sind geplant. Ein erneutes Ziel ist z. B. die Errichtung einer Kletterwand in der Turnhalle des Klinikums, die Durchführung der Wissenschaftsreihe für die Öffentlichkeit und die weitere finanzielle Hilfe bei Klinikhöhepunkten und geplanten Ferienausflügen.

 

 

 

 

 Treffen mit der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Frau Kathrin Göring-Eckardt am 02.02.2012

hier zu Antwortschreiben