titel

Förderverein der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

des Kindes– und Jugendalters der SHK gGmbH

Den Sinnen des Menschen auf der Spur

 

In unserer schnelllebigen und hoch technisierten Zeit erleben wir es im täglichen Umgang mit unseren Patienten sehr oft, dass die Sinne des Menschen immer mehr in den Hintergrund rücken. Alle Sinne sind angelegt, jedoch das bewusste Wahrnehmen von z.B. „schön, schmackhaft, leise, kuschelig, entspannt,…“oder sich selbst als „Ich“, geht immer mehr verloren. Oft benötigen wir äußere Reize, um die kleinen und schönen Dinge unseres Lebens zu erkennen, zu spüren und wahrzunehmen, als kleinen „Schatz“ für sich aufzubewahren und als Stärkung einzusetzen, wenn es eben mal nicht so gut geht. Erst bei Verlust eines unserer Sinne wird es sehr bewusst, was eigentlich verloren gegangen ist. Das Ärzte-, Therapeuten-, Pflege- und Erziehungsteam der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters ist im therapeutischen Behandlungsansatz den Sinnen des Menschen auf der Spur. Vielfältige Projekte zum Thema: „Riechen und Schmecken“ sind Inhalt von unterschiedlichen Gruppentherapiestunden. Das bewusste Erleben von Alltagsgeräuschen, Tierstimmen, der Stimme von vertrauten Personen oder eines Klangteppichs sind wahrnehmungsorientierte musiktherapeutische Ansätze und unterstützend für sensomotorische, sprach- und lerntherapeutische Übungsbehandlungen. „Fühlkisten, „Linsenbad“, Schmierwand“,… unterstützen das Erspüren, Erleben, Ertasten und Zuordnen von alltäglichen Dingen und Führen zum selbstsicheren Umgang mit den verschiedensten Materialien im Rahmen der Ergo- und Mototherapie und Helfen so bei der Bewältigung des Alltags. Wir, der Verein „Schattenkinder Südharz“ e. V.- Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters möchten dieses therapeutisch wertvolle Ziel unterstützen. Diesbezüglich stellten wir uns die Aufgabe, einen feststationierten Tast- und Sinnespfad für den Außenbereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie anzuschaffen und mit Hilfe der Abteilung Technik des Südharzklinikums aufzubauen. Im Innenhof der Klinik wurden Klang- und Spiegelmodule installiert. Eingebettet von Blumenrabatten, Kräuter- und Gewürzbeet, angelegt und gepflegt von Patienten im Rahmen der Ergotherapie, lädt der liebliche Klang der Glöckchen und Cymbeln zum Lauschen und Verweilen ein. Das durch Patienten und Therapeuten gemalte Märchenbild, entführt den Betrachter in phantasievolle Traumwelten und unterstützt den Tast- und Sinnespfad in seiner therapeutischen Wirkung. Die verschiedensten Spiegelmodule zaubern Staunen und Lachen in die kindlichen Gesichter und verbreiten Frohsinn und Spaß. Große Fühlkisten aus Chromstahl wurden installiert. Die Befüllung und Gestaltung wurde im ergotherapeutischen Rahmen festgehalten. Hier möchten wir die Natur als preisgünstigen Materialgeber nutzen und den Ideen und der Phantasie der Patienten freien Lauf geben. Die Vorstellungen der Patienten sind hier das Befüllen mit: Steinen, Kastanien, Zapfen, Sand, Kies, Blättern, Muscheln,…. Ertasten und Fühlen mit Händen und Füßen stehen hier im therapeutischen Mittelpunkt. Wir danken dem Ministerium für Gesundheit, Familie und Soziales für den Zuspruch der beantragten Fördergelder. Danken möchten wir besonders dem Team der Abteilung Technik des Südharzklinikums, die uns beim Aufbau des Projektes tatkräftig zur Seite standen. In diesem Sinne schärfen wir unsere Sinne für weitere Projekte zum Wohle unserer Patienten.
Damit die Sinne nicht verloren gehen!

 

                                                                             A. Pschibert

                                                                           ( Projektverantwortliche)

                                               Verein „Schattenkinder Südharz“ e.V.

 

                                                             

Zurück zur Galerie-Übersicht